· 

Packrafting!?

Als begeisterter Kajakfahrer habe ich die Packraft Bewegung erstmal ein wenig belächelt, jetzt hatte ich die Gelegenheit ein Kokopelli Rogue lite Packraft an der schönen Soca in Slowenien zu testen.

 

Packrafts bieten zum einen die Möglichkeit eine Trekkingtour mit einer Paddeltour zu verbinden. Das getestete Rogue lite wiegt mit dem kompletten Zubehör 3,7kg und hat ein Mini Packmaß von 30 x 15cm (gerollt). Die Zuladung beträgt ca. 130kg.

Zum Anderen bietet ein Packraft die Möglichkeit, Anfängern einen ersten Eindruck in den Paddelsport zu geben und angstfrei einen Flussabschnitt zu befahren.

Mittlerweile gibt es verschiedene Packraft Formen. Von Touren Packrafts bis zur selbstlenzenden Wildwasserversion ist alles erhältlich.

Das Rogue lite ist für Wanderflüsse und leichtes Wildwasser (max. WW2) geeignet.

 

Aufbau:

Inklusive ist ein Pumpsack und ein Mundstück. Ultraleicht, aber etwas gewöhnungsbedürftig (Min. 5 Minuten). Leichter und schneller geht es mit einer Doppelhubpumpe (2-3 Minuten). Ich hatte die Version mit einem wasserdichten Tzip. Dadurch kann der Schlauch mit Equipment beladen werden. Ein Sitzkissen ist auch dabei und wird mit einem Gurt gegen Verlust gesichert. Ein Spanngurt hilft als Griffersatz. Das Material macht einen sehr hochwertigen Eindruck, und auch die Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben.

 

Jetzt kann's losgehen!

Der Weg zum Einstieg ist natürlich super easy, während meine Kajakfreunde ihr 20kg Boot zum Einstieg wuchten, ist das Packraft kaum spürbar. Ab auf's Wasser...

Erster Eindruck: Das Teil ist super gutmütig und total wendig. Durch die aufgebogene, voluminöse Spitze läuft das Packraft auch ziemlich trocken. Nach höheren Wellen kommt man aber um das Ausleeren nicht herum ;-)

 

Nach einer kurzen Eingewöhnung macht das Teil richtig Spaß und jede Welle wird mitgenommen. Bei schwierigerem Wildwasser kommt man irgendwann an der Wildwasserversion mit Selbstlenzung und Spritzdecke nicht mehr vorbei, aber auf dem 2er Abschnitt war das Rogue lite völlig ausreichend.

Auch unsere Paddelanfängerin Eva kam schnell mit dem Packraft zurecht. Ideal um Neueinsteigern einen ersten Eindruck vom Paddelsport zu vermitteln!

 

Als nächster Schritt steht noch eine Trekkingtour mit Packraft an... Viele wilde Touren wurden schon mit Packrafts gemacht, mit etwas Fantasie sind super Touren möglich!

 

Kokopelli Rogue lite:

Maße, Gewichte, Lieferumfang usw.

hier

Preis mit Tzip: 1170 Euro

 

Achtung:

Wassersport kann gefährlich sein! Die Bekleidung sollte immer der Wassertemperatur angepasst sein!

Als Anfänger solltest du einen Kurs belegen, oder zumindest mit erfahrenen Paddlern unterwegs sein!

Auch auf leichten Flüssen lauern Gefahren wie Bäume, Wehranlagen ect.!

Ein Wurfsack sollte auf Flüssen obligatorisch sein!

 

Danke für die Bilder, Andy Kindler!

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wasti (Montag, 17 Juni 2019 13:11)

    Schöne Bilder. Muss ich mal ausprobieren.